Innendämmung

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz bei der Modernisierung von Gebäuden stehen in Zeiten des Klimawandels und –schutzes hoch im Kurs. Wenn die eigentlich effizientere Außendämmung aus baurechtlichen oder anderen Gründen nicht möglich ist, kann die Innendämmung eine erstklassige Alternative sein.
Die Innendämmung bewahrt die Innentemperatur von Gebäuden. Räume lassen sich wesentlich schneller aufheizen, da die massiven Außenwände nicht mit erwärmt werden. Der Energieaufwand wird dabei so gering wie möglich gehalten. Unter dem Gesichtspunkt einer energetischen Gebäudesanierung liegt die Innendämmung daher voll im Trend.

Für die Innendämmung werden sehr viele Produkte und Werkstoffe konzipiert, wodurch die Systemvielfalt sehr umfangreich ist. Sie reicht von Holzfaserdämmstoffen, extrudiertem Polystyrol über Calciumsilikat, Glasschaumgranulat, Mineralschaumwerkstoffen und Vakuum-Isolationspaneelen. Alle Werkstoffe unterscheiden sich in der Wärmeleitfähigkeit, dem Diffusionswiderstand und der Schall- und Brandschutzeigenschaften. Mineralische Innendämmsysteme sind diffusionsoffen bzw. atmungsaktiv und verbessern damit das Raumklima. Sie verhindern Schimmelbildung und sorgen für ein ausgewogenes Raumklima.
Mineralische Innendämmsysteme haben viele bauphysikalische Vorteile, erhöhen somit den Wohnkomfort und sind deshalb sehr empfehlenswert.

Im Vergleich zur Außendämmung hat die Innendämmung den entscheidenden Vorteil, dass sie wesentlich kostengünstiger ist, da der Verarbeitungsaufwand im Vergleich zur Außendämmung geringer ist.
Wir beraten Sie zu diesem Thema sehr gerne.

Ihr Malermeister Martin Tönis